Shedrup Zungdel

Meditations- und Studiengruppe

Öffentlicher Vortrag mit Geshe Sherab am 22. November

Was ist ein Buddhist des 21. Jahrhunderts?

Der Dalai Lama betont in seinen Vorträgen immer wieder, dass ein „Buddhist des 21. Jahrhunderts“ sich den Lehren Buddhas nicht nur durch Glauben und Devotion, sondern durch kritische Untersuchung annähern sollte.
Er sagt:
„Heutzutage, in einem Zeitalter, wo Wissenschaft und Technologie weit entwickelt sind, ist es für die Nachfolger des Buddha äußerst wichtig, durch ein tiefes Verständnis Vertrauen in seine Lehren zu erlangen.
Wir sollten mit einem sachlichen Bewusstsein und neugieriger Skepsis eine vorsichtige Untersuchung durchführen und die Begründungen für unsere (Glaubens-)Vorstellungen herausfinden. Auf der Basis dieser Erkenntnisse bringen wir dann ein Vertrauen hervor, das von Weisheit begleitet wird.“

Geshe Sherab wird uns in diesem Vortrag erklären, wie der Weg der kritischen, analytischen Untersuchung unserer Wahrnehmungen und Erfahrungen zu einem fundierten Vertrauen in die Lehren des Buddha führt.

Öffentlicher Vortrag,
in Oudler, Auf der Ley 120, 4790 Burg-Reuland
Do. 22. November 2018:20.00 – 22.00 Uhr

Eine Anmeldung zu diesem Vortrag ist notwendig, da nur eine begrenzte Anzahl Plätze vorhanden sind.

Meditationswochenende mit Geshe Sherab vom 23.-25. November 2018

„Die Methode um ein leidvolles Leben in Freude umzuwandeln“

„Die Methode um ein leidvolles Leben in Freude (Erleuchtung einbegriffen) umzuwandeln“
ist eine kurze Lamrim Meditation, die Lama Zopa Rinpoche von seinem Lehrer Kyabje Geshe Sengge Rinpoche erhielt. Sie beginnt mit der folgenden Einleitung:

Damit alle Aktivitäten eures Körpers, eurer Rede und eures Geistes – hören, nachdenken und meditieren, sowie auch gehen, sitzen, schlafen, arbeiten und so weiter – vom Beginn eines jeden Tages an, nachdem ihr eure Augen geöffnet habt, bis zur Erleuchtung und bis zum Tod, und vor allem heute, nicht zu Ursachen für Leiden, sondern zu Ursachen für Freude werden, und ganz besonders damit sie zu Ursachen für den Zustand eines Buddha werden (was bedeutet, dass ihr sie in eine Methode umwandelt, die Nutzen und Freude für alle fühlenden Wesen bringt), gibt es diese Methode, um den Geist in Dharma und hauptsächlich in Bodhichitta umzuwandeln.

Lama Zopa Rinpoche sagt:
„Es geht darum, diese Motivation morgens zu erzeugen und sich dann tagsüber an sie zu erinnern, besonders, wenn durch äußere Geschehnisse die Gefahr besteht, dass in unserem Geist die schädlichen Gedanken von Ärger, Anhaften usw. entstehen…
Wenn ihr eurem Ego nachgebt, entstehen so viele, auf Ichbezogenheit basierenden Emotionen, und obwohl niemand euch quält, seid ihr ständig von Anhaften und Ärger gepeinigt. Ihr schafft dann so viele Probleme und negatives Karma, schadet anderen und euch selbst, und müsst dann wieder das Resultat vieler Probleme erfahren…
Wenn ihr euch an diese Motivation erinnert, sie im Geist bewahrt, werdet ihr euch von negativem Karma befreien. Es wird jetzt so viel Frieden und Freude in Eurem Leben geben, euer Herz bleibt offen und ihr seid fähig, euch selbst und anderen zu helfen…“

Geshe Sherab wird uns erklären, warum die Motivation zum Beginn des Tages ausschlaggebend ist und wie wir unseren Geist durch die einzelnen Punkte dieser Meditation in eine Motivation umwandeln können, die nur Freude hervorbringt.

Geshe Thubten Sherab, geboren im Jahre 1967 in Manang- Nepal, kam mit 9 Jahren ins Kopan Kloster, in Kathmandu. Nach langen Jahren des Studiums und der Meditation erhielt er seinen Geshe-Abschluss (Doktor) an der Sera Je Monastic University , in Süd-Indien.
Seit über zehn Jahren wird Geshe-la nun in der ganzen Welt eingeladen um Buddhistische Philosophie, Psychologie und Meditation zu unterrichten.

Eine Anmeldung zu diesem Meditationswochenende ist notwendig, da nur eine begrenzte Anzahl Plätze vorhanden sind.

Das Meditationswochenende findet statt, in Oudler, Auf der Ley 120, 4790 Burg-Reuland

Fr. 23. November 2018: 20.00 – 21.30 Uhr
Sa.+ So.: 24.+25. November 2018: 09.30 – 12.30 Uhr
+ 14.00 – 17.00 Uhr

Das Vertiefungwochenende kann auch in einzelnen Blöcken besucht werden. Teilnahme auf Spendenbasis. Mittagessen und Getränke sind vorgesehen.
Anmeldung und weitere Informationen bei der FPMT Meditations – und Studiengruppe “Shedrup Zungdel” unter 080/329 795 oder unter https://shedrupzungdel.be

Herzliche Einladung an Alle!

Seite 1 von 2

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén